Skip to main content

High Precision

Fräsoperationen mit höchsten Präzisionsanforderungen

Scheibenfräser TB18 – optimal bei engen Toleranzen von Rund- und Planlauf. Extrem stabile 3-Seiten-Einbettung der Wendeschneidplatten. Hohe Laufruhe durch Kreuzverzahnung.


Die Qualität eines Werkstücks ist immer das Ergebnis des optimalen Zusammenspiels vieler Komponenten. Präzision ist dabei die herausragende Kenngröße. Die Grenzen, wann das reine Schruppwerkzeug ausreicht und ab wann ein zusätzlicher Schlichter zum Einsatz kommt, werden fließender. AVANTEC® Fräser können oft beides in einem.

Der Walzenstirnfräser MM90 steht beispielhaft für maximales Zerspanvolumen mit großen Schnittbreiten bei maximaler Präzision.

Was verstehen Sie unter Präzision?

In der Welt der Zerspanung stellen wir uns der Herausforderung „Präzision“ in der klassischen Dreiecksbeziehung von Werkstück, Maschine und Werkzeug. Dabei gilt: hohe Präzision zu liefern, hat höchst erfreuliche Nebeneffekte: Q wird maximiert, Kosten deutlich reduziert und die Produktqualität gesteigert. Es lohnt sich, darüber nachzudenken – über die Sache mit der Präzision.

MM90 Bearbeitung von Gleitlagerelementen

Und wälzt und wälzt und …

Nur ein Werkzeug für hohe Präzision und maximales Q

172 mm Schnitttiefe mit herausragender Präzision und das in einem Drittel der ursprünglichen Zeit. Der neue Walzenstirnfräser MM90 bringt herausragende Ergebnisse bei der Bearbeitung von Gleitlagerelementen für Energie-Rotoren.

TB18 Straßenbahnschiene fräsend

Prozesssicherheit: 100%

Straßenbahnschiene auf 8 m hochpräzise fräsen

46 mm tief, 12 mm breit, 8000 mm lang mit einem Scheibenfräser TB18 in Hardox 450 eingefräst. Prozesssicherheit hat höchste Priorität, denn die Nutbearbeitung muss über den gesamten Schienenabschnitt absolut exakt verlaufen – sonst wird‘s teuer.